logo
telefonmail

Häufig gestellte Fragen.

MERA Q5 für Sie zusammengefasst.

1. Was bewirkt MERA Q5?

Exogene Schadstoffe in der Umwelt haben in den letzten 25 Jahren zugenommen und können auch die Vitalität von Menschen belasten. MERA Q5 trägt zur Optimierung der Vitalitätsparameter bei, was die Erhaltung der natürlichen Regulations- und Regenerationsfähigkeit und unseres inneren Gleichgewichts stärkt.

2. Für wen eignet sich MERA Q5?

Grundsätzlich eignet sich MERA Q5 für alle Menschen, die selber Verantwortung für die Erhaltung ihrer Gesundheit und Vitalität übernehmen wollen und nicht nur ihr Auto regelmässig zur Wartung in die Garage bringen.

Ihr Arzt / Therapeut kann MERA Q5 auch neben anderen Methoden einsetzen.

3. Wie fühlen sich die Klienten nach der MERA-Beschallung?

Wie etwa bei der Akupunktur lassen sich Änderungen im Befinden erst nach Stunden oder wenigen Tagen feststellen. Rund 90% der Klienten haben nach 4 Monaten und 6 MERA Q5 Sitzungen einen deutlichen Energieanstieg und eine Erhöhung der vitalen Kräfte angegeben. Diese setzt unser Organismus offenbar selbständig dort ein, wo er sie benötigt.
 

4. Wie oft wird beschallt mit der MERA Q5?

Dies richtet sich individuell nach jedem Menschen und dessen Bedürfnissen. Durchschnittlich kommt es zu 5 bis 6 Beschallungen von jeweils 20-30 Minuten, dies im Abstand von jeweils rund 2-3 Wochen.

Nach 4 Monaten beschreiben die meisten Klienten eine deutlich spürbare Zunahme ihrer Vitalität und des natürlichen Wohlbefindens. Danach bietet sich je nach Belastung eine jährliche Standortbestimmung zur Erhaltung der Vitalität an.

5. Gibt es Risiken bei der MERA-Beschallung?

Auch bei der Beschallung ist der achtsame Umgang mit dem einzelnen Menschen und der auf ihn zugeschnittenen Anwendung das A und O des angestrebten Erfolgs. Durch die Schulung Ihres Arztes oder Therapeuten werden Risiken bei der Anwendung auf ein Minimum beschränkt.

6. Wird MERA von den Krankenkassen übernommen?

MERA-Beschallungen können nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden.